Forschungs­werkstatt

Die Forschungs­werkstatt ist als ein regel­mä­ßi­ges Ange­bot für eine klei­ne Grup­pe von For­sche­rIn­nen gedacht, die im Zeit­raum ihres For­schungs­pro­zes­ses regel­mä­ßig zusam­men­tref­fen möch­ten, um gemein­sam an ihrem jewei­li­gen Daten­ma­te­ri­al zu arbei­ten. Dar­in wer­den sie von einer unse­rer Mit­ar­bei­te­rIn­nen beglei­tet. Neben der Bespre­chung von For­schungs­de­signs, der Refle­xi­on des For­schungs­pro­zes­ses sowie des jewei­li­gen Stan­des der Unter­su­chung steht die Aus­wer­tung der erho­be­nen Mate­ria­li­en der Teil­neh­me­rIn­nen im Vor­der­grund. Dar­über hin­aus wer­den im Bedarfs­fall Übun­gen in nar­ra­ti­ver Gesprächs­füh­rung sowie Schu­lun­gen in Teil­neh­men­der Beob­ach­tung durch­ge­führt.
Die fes­te Grup­pe bestehend aus max. 4–6 Teil­neh­men­den trifft sich 4x jähr­li­ch für jeweils einen Tag. Es wird ange­strebt, die For­schungs­werk­stät­ten regio­nal erreich­bar anzu­sie­deln.

Kos­ten pro Per­son: 150 € (im Quar­tal, ver­bind­li­che Anmel­dung nach einem ‚Schnup­per­tref­fen’ erfor­der­li­ch)

Inter­es­sier­te mel­den sich bit­te bei: Michaela.Koettig@gmx.de